A A A
Erlebnispfad Pulheimer Bach

Vortrag: Grünes Klassenzimmer Pulheimer Bach

Grünes Klassenzimmer Pulheimer Bach - erlebnisorientierter, außerschulischer Unterricht

Vortrag von Dr. Reinhard Zeese
am 20. März 2010 von
12:00 bis 12:45
Konferenzraum J/CC Nord

Schüler überqueren den Pulheimer Bach
Bild 1: Die Bach – AG der GGS Sinthern – Geyen am frisch renaturierten Bach; Aufnahme Sommer 2008

Der Pulheimer Bach
Der Pulheimer Bach entspringt nordwestlich von Köln am Osthang der Ville unterhalb der Glessener Höhe. Zahlreiche offene Sickerquellen spenden ganzjährig Wasser von guter Qualität (Bild 2).

Quellen des Pulheimer Baches im Winter
Bild 2:Die zahlreichen Quellen des Pulheimer Baches sind bei Schneebedeckung und Frost gut zu erkennen; Aufnahme vom 27. Januar 2010

Ein hochmodernes Klärwerk mit Membranfiltertechnik reduziert in Glessen qualitätsmindernde Einträge in den Bach auf das technisch derzeit mögliche Minimum. Nach rund sieben Kilometern Fließstrecke versickert das Wasser in einem alten Rheinarm, den Pulheimer Laachen (Bild 3).

Das Versickerungsgebiet der Großen Laache
Bild 3: Blick auf das Versickerungsgebiet der Großen Laache; Aufnahme vom 9. November 2009

Von dort zieht es im Grundwasserstrom in Richtung des Kölner Wasserwerkes Weiler, das nach rund 2000 Tagen Fließzeit erreicht wird. Somit wird aus dem Wasser des Pulheimer Baches Trinkwasser für rund 20 000 Kölner, eine Situation, die besondere Anstrengungen im Wassermanagement erfordert.

Ökologischer Rückbau und Erlebnispfad am Pulheimer Bach
Seit 1999 sind regelmäßige Kontrollen der Gewässergüte deshalb Standard. Seit fast 20 Jahren erfolgt zudem ein ökologischer Rückbau (Bild 4) des in den 60er Jahren weitgehend in ein Betonkorsett gezwängten Baches.

Natürliche Vielfalt an einem renaturierten Bachabschnitt
Bild 4: Vielfalt statt Betonschale; Bachabschnitt ein Jahr nach dem ökologischen Rückbau; Aufnahme vom 8. Juli 2009

Ab Juni 2007 werden diese Bemühungen im Teilprojekt „Wasserachse Pulheimer Bach“ der Regionale2010 verstärkt gefördert. Die Maßnahme wird begleitet durch die Gestaltung eines Erlebnispfades. Zahlreiche Erzählstationen des Erlebnispfades werden noch 2010 eine Vielfalt von Themen anbieten, die im außerschulischen Unterricht behandelt werden können. Zusätzlich werden mit Stegen und Trittsteinen ausgestattete Lernstandorte eingerichtet, die eine aktive und dennoch schonende Auseinandersetzung mit dem Wasser erlauben.

Grünes Klassenzimmer am Pulheimer Bach
Mehrere Schulen haben die neuen Möglichkeiten an den renaturierten Bachabschnitten bereits für die Unterrichtsgestaltung genutzt. Das Engagement von AGs, Lehrerinnen und Lehrern wurde belohnt. Im Rahmen eines bundesweiten Kinder- und Jugendwettbewerbs „Abenteuer Auen – Bach- und Flussauen erforschen 2009“ erhielten die Schülerinnen und Schüler der "Pulheimer Bach-AG" der GGS Pulheim-Sinthern/Geyen nebst ihren beiden AG-Leiterinnen Brigitte Ley und Margit Schulze-Hennings für ihren Beitrag „Forschungsergebnisse der PulheimerBach-AG“ die Auszeichnung als „Herausragendes und kreatives Projekt“. Das Geschwister – Scholl – Gymnasium Pulheim, das sein Unterrichtsprojekt „Grünes Klassenzimmer Pulheimer Bach“ (Koordinator Herr Stefan Langer) eingereicht hatte, erhielt dieselbe Auszeichnung.

Der Vortrag
Der Vortrag vermittelt einen Eindruck von den Erlebnismöglichkeiten am Bach. Einen Teil der Präsentation gestalten die Schülerinnen und Schüler der ausgezeichneten AGs, indem sie die wesentlichen Aspekte des Unterrichts vorstellen. Abschließend wird kurz darauf eingegangen, dass der Bach auch für außeruniversitäre Forschung und Lehre bestens geeignet ist. Eine ausführliche Darstellung der Möglichkeiten eines erlebnisorientierten, außerschulischen Unterrichts am Bach kann unter www.erlebnispfad-pulheimer-bach.de eingesehen werden und wird dort als PDF und als PowerPoint Präsentation zum Herunterladen bereitgestellt.

FVAVANTGRD0708 1.5 RGSTRD
© 2022 L.E.B