A A A
Erlebnispfad Pulheimer Bach

2011

2011

 

War auch ein gutes Jahr.

 

Ein süßer Wall westlich von Köln

Wall aus Zuckerrüben westlich von KölnZuckerrüben; Blick von der Wasserscheide westlich Glessen (Kirchturm) zum Bergischen Land: 9. 12. 2011

Die Landwirte im Rheinland fuhren mit 76,4 Tonnen Zuckerrüben je Hektar eine Rekordernte ein. Auch der Zuckergehalt ist mit rund 18,4 Prozent recht hoch (Meldung im Kölner Stadtanzeiger vom 29. Dezember 2011).

Was das mit dem Wasser zu tun hat?

Das trockene und warme Frühjahr begünstigte eine frühe Aussaat und ließ die Pflanzen optimal keimen.

Der feuchte Sommer (allein im August fielen in Pulheim-Geyen fast 130 mm Regen) beförderte den Wuchs, der trockene Spätsommer und Herbst den Zuckergehalt.

Und in einem nahezu regenfreien November blieb bei der Ernte wenig Erde an den Rüben hängen, was die Verarbeitung erleichterte.

 

 

Ein Jahr umgesetzter Ideen

Am Wassererlebnispfad Pulheimer Bach sind

30 Erzählstationen,

3 Ankerpunkte,

3 Lernstandorte,

1 Beobachtungskanzel

1 Entdeckerpfad

verwirklicht.

Es fehlt nur noch die Blaue Linie, die in den Orten den verrohrten Bach nachzeichnet. Dann kann 2012 die Einweihung erfolgen.

 

FVAVANTGRD0708 1.5 RGSTRD
© 2022 L.E.B