A A A
Erlebnispfad Pulheimer Bach

Totholz oder Ordnung

Totholz

oder

Ordnung

am

Entdeckerpfad

 

Sturzholzrest am 2. Januar 2012
Letzter Sturzholzrest am Bach; Aufnahme vom 2. Januar 2012

Die freien Tage zum Jahreswechsel hat jemand genutzt, um am Entdeckerpfad durch das Naturschutzgebiet Liebesallee für Ordnung am Bach zu sorgen. Alles in den Bach gestürzte und zusammengespülte Totholz, was noch tragbar war. wurde zur Seite geräumt.

Sturzholz am Bach; Aufnahme vom 28. Dezember 2011
Sturzholz am Bach; Aufnahme vom 28. Dezember 2011

Noch nach Weihnachten 2011 lag hier eine reich strukturierte, malerische Ansammlung von totem Holz.

Aber leider gilt auch hier: „Was man nicht kennt, schätzt man nicht.“ Deshalb wurden am Eingang zum Entdeckerpfad Informationstafeln angebracht. Eine der Tafeln mit dem Motto „Kennen lernen - Schätzen lernen – Schützen wollen“ informiert über:

TOTHOLZ

LEBENSRAUM FÜR PFLANZEN UND TIERE

Sturzholz am Bach; Aufnahme vom 12. April 2009
Sturzholz am Bach; Aufnahme vom 12. April 2009

In den Bach gestürztes Totholz (Sturzholz) erhöht die strukturelle Vielfalt des Gewässers. Darüber hinweg strömendes Wasser wird zudem mit Sauerstoff angereichert. Man sollte es deshalb nicht wegräumen.

Totholz im Wald des Entdeckerpfades; Aufnahme vom 15. Oktober 2009
Totholz im Wald des Entdeckerpfades; Aufnahme vom 15. Oktober 2009

Totholz bildet in einem mitteleuropäischen Urwald bis zu einem Drittel der Biomasse. Es ist ein wichtiger Teil im ökologischen Kreislauf von Werden und Vergehen. Totholz ist Lebensraum und Nahrungsgrundlage für Tausende von Tier- und Pflanzenarten. Seine Zersetzung durch Pilze, Bakterien und andere Lebewesen liefert Nährstoffe und Humus für den Waldboden und puffert ihn gegen Versauerung ab. Totholz entsteht durch Alterung, Schädlingsbefall, Sturmwurf, Schneebruch, Blitzschlag und Erdrutsche.

Fazit: In einem Naturschutzgebiet aufzuräumen, bringt niemandem Vorteile, aber erhebliche Nachteile für eine naturnahe Entwicklung. Es ist deshalb verboten.

Zwei Bilder noch, wie es bis nach Weihnachten 2011 aussah:

Sturzholz am Bach; Aufnahme vom 21. Dezember 2009
Sturzholz am Bach; Aufnahme vom 21. Dezember 2009

Sturzholz am Bach; Aufnahme vom 27. Oktober 2009
Sturzholz am Bach; Aufnahme vom 27. Oktober 2009

FVAVANTGRD0708 1.5 RGSTRD
© 2022 L.E.B